Apulien - Des Stiefels schönstes Ende

Reisetermin: 02. bis 09. Mai 2018

In Apulien, dem Absatz des italienischen Stiefels, stehen reizvolle Hügellandschaften und unberührte Schluchten im Kontrast zu weiten Weinanbaugebieten und Olivenhainen, Mandelbaum- und Zitrusplantagen. Aber auch die Spuren vergangener Kulturen sind nicht zu übersehen. Monumente aus byzantinischer Zeit, unterirdisch angelegte Grotten und Höhlenkirchen, Felsenstädte, Kathedralen und Schlösser, barocke Städte und nicht zu vergessen die kegelförmigen Trullihäuser in Alberobello prägen das Bild. Gute, italienische Küche und der unverfälschte Charme der Einwohner begeistern!

Infos zur Reise

Reisepreis und Leistungen

Reisepreis pro Person 1.376 Euro
Einzelzimmerzuschlag 189 Euro
RV-Premium Reiseschutz 36 Euro
  • Linienflug mit Air Dolomiti München – Bari und zurück in der Economy-Class
  • Flughafensteuern und -gebühren (Stand Juli 2017: 72 EUR)
  • 3 Übernachtungen im Grand Hotel Riviera und 4 Übernachtungen im Hotel Relais del Cardinale
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück
  • 7x Abendessen (Menüwahl) im Hotel, darunter ein Abend mit apulischen
    Spezialitäten, Folklore und Tanz
  • 1x Mittagessen in einem Agriturismo
  • Weinverkostung mit Häppchen in Alberobello; Panzerottiverkostung in
    Bari; Olivenölverkostung; „Eis“probe in Polignano a Mare; Altamura-Brot
  • Besichtigungen, Ausfl üge und Transfers lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm (Grotte di Castellana, Kathedrale Ostuni,
    Castel del Monte, archäologisches Museum Tarent)
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • RV-Stornoschutz (Reiserücktrittskostenversicherung mit 20 % Selbstbehalt)
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis München
  • Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

nicht includiert

  • Italienische Kommunen erheben seit 2012 eine Touristensteuer (aktuell
    Fasano 2 EUR / p.P. / Nacht. Die Touristensteuer ist bei Abreise an der
    Hotelrezeption zu zahlen. Änderungen vorbehalten).

 

Geplante Hotels (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN)

 

Grand Hotel Riviera **** / http://www.cdshotels.it/en/grand-hotel-riviera/hotel/

Lage: nur durch die kleine Uferstraße vom privaten Felsstrand und dem Meer entfernt. Ins Zentrum des hübschen Dorfes ca. 500 m. Zum nächsten kleinen, öffentlichen Sandstrand ca. 400 m. Nach Nardò ca, 9 km, Lecce ca. 33 km. Flughafen Brindisi ca. 80 km entfernt. Hotel: in einem historischen Gebäude, mit viel Liebe zum Detail und unter Beibehaltung des ursprünglichen Charmes restauriert, mit traumhaftem Blick über den Golf von Gallipoli. 2 Restaurants, davon eines mit Terrasse und herrlichem Meerblick, 2 Bars, Wireless LAN, Whirlpool, Lift, Swimmingpool, Sonnenterrasse mit Liegen und Sonnenschirmen, Parkplatz. Am privaten Felsstrand Holzplateaus mit Liegen und Sonnenschirmen.

Zimmer: 98, renoviert, modern eingerichtet, mit Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat.-TV, Wireless LAN, Minibar, Safe, Klimaanlage/Heizung (je nach Saison), teils mit Balkon. DU/EU Comfort.
DUM Suite Superior, Doppelzimmer zusätzlich mit Einzel- oder Doppelbettcouch und Meerblick. EZ = DZ (DU) zur Alleinbenutzung.
Verpflegung: Frühstücksbuffet, mittags Brunch und abends 3-Gang-Wahlmenü.

 

Masseria Relais Del Cardinale **** / http://www.relaisdelcardinale.com/en/
Das La Masseria Relais del Cardinale bietet Ihnen einen großen Pool und geräumige Zimmer. Sie wohnen in einer typischen Masseria (Landgut) in Apulien, das in den Hügeln rund um Fasano liegt und von Olivenhainen umgeben ist. Alle Zimmer sind klimatisiert und verfügen über kostenfreies WLAN und einen Flachbild-Sat-TV. Das Bad ist mit einer Dusche oder einer Whirlpool-Badewanne ausgestattet. Die Zimmer bieten einen eigenen Balkon oder eine Terrasse. Spezialitäten aus der Region Apulien können Sie im gemütlichen Speisesaal des La Masseria oder im Sommer draußen im Garten genießen. Das Zentrum von Fasano liegt 9 km entfernt. Die Strände entlang der Küste erreichen Sie mit dem Auto nach etwa 10 Minuten. Jogging- und Wanderwege, Reitställe und ein 18-Loch-Golf-Platz befinden sich in der Umgebung.

Änderungen vorbehalten

Geplante Flugzeiten:

02.05.2018 ab München 09:00 Uhr
an Bari 10:35 Uhr
EN 8218
09.05.2018 ab Bari 18.25 Uhr an München 20.05 Uhr EN 8221

Alle Uhrzeiten sind Ortszeiten.

Reiseprogramm

Unser Programm:

 

1. Tag: Flug nach Bari – Polignano a Mare – Santa Maria al Bagno (A)

Morgens Flug von München nach Bari.Gemeinsam mit unserer Reiseleitung für die kommende Woche besuchen wir Polignano a Mare, eine wunderbar am Meer gelegene Stadt. Wir spazieren durch das Zentrum, schmecken das erste Mal Adrialuft und besuchen eine traditionelle Gelateria – denn Polignano a Mare ist auch für die beste Eiscreme der Region bekannt. Anschließend durchqueren wir den Salento und erreichen unser Hotel für die ersten Nächte, am Meer in Santa Maria al Bagno. (3 ÜN)

 

2. Tag: Lecce – Otranto (F, A)

Heute unternehmen wir einen Ausflug in die Barockstadt Lecce, welche auf dem Absatz des italienischen Stiefels gelegen ist. Zwischen 1550 und 1750 erlebte Lecce eine Blütezeit, aus
der ein geschlossenes Ensemble typischer Barockarchitektur hervorging. Bei einem  Rundgang durch die Stadt sehen wir u.a. die Kathedrale San Oronzo, das beeindruckende Santa Croce und den Palazzo del Governo. Die hübsche Altstadt mit ihren barocken Elementen von Menschen- und Tierfi guren und reizvollen Torbögen wird uns begeistern. Nach der Mittagspause fahren wir an die Küste, nach Otranto, welches wahrscheinlich von den Griechen gegründet wurde. Die anmutige Altstadt liegt an einer Sandbucht, auf einem kleinen Kap über einem Fischerhafen. Hier tauchen wir in eine mediterrane, griechisch wirkende Welt mit engen, gepfl asterten Gassen und niedrigen weißen Häusern ein. Hauptattraktion des Altstadtrundganges ist der Besuch der normannischen Kathedrale mit ihren gewaltigen, sehr gut erhaltenen Mosaikfußböden.


3. Tag: Gallipoli – Agriturismo (F, M, A)

Den Vormittag genießen wir in Gallipoli, einer malerisch auf einer Halbinsel gelegenen, historischen Stadt, die heute mit der gesamten umliegenden Region eine wunderbare Fremdenverkehrsgegend ist. Wir spazieren durch den herausgeputzten Kern, sehen
das Castell und die Kathedrale und nutzen die schönen Plätze für einen Capuccino? Ein besonderer Leckerbissen erwartet uns zu Mittag: auf einem Agriturismo begegnen wir der lokalen Küche – buon appetito! Der Rest des Nachmittags steht uns in unserem Hotel zum (Sonnen)Baden, Spazieren …zur Verfügung.


4. Tag: Tarent – Martina Franca – Pozzo Faceto di Fasano (F, A)

Erste Station des Tages ist Tarent, auch „Stadt der zwei Meere“ genannt. Dort besichtigen wir den Dom und die Altstadt. Ein Besuch im archäologischen Museum bietet uns einen großartigen Einblick in die Geschichte und Kultur der Griechen der „Magna Graecia“. Als nächstes kommen wir nach Martina Franca – ein wahres Juwel. Die Stadt verdankt ihr Aussehen den Barock- und Rokokobauten des 18. Jahrhunderts. Die außergewöhnliche Kombination von weiß getünchten Fassaden und den geschwungenen Linien dunkler Fenster, Balkone und Portale verfehlen ihre Wirkung nicht. Im Hinterland von Torre Canne beziehen wir am späten Nachmittag unser Hotel und bevor uns heute ein apulischer Abend erwartet, nehmen wir an einem Schaukochkurs teil! (4 ÜN)

 

5. Tag: Bari, Trani, Castel del Monte (F, A)

Heute fahren wir nach Bari, dem Hauptort Apuliens, das schon in der Antike durch die Lage an der Via Appia Traiana von Bedeutung war. Die wechselvolle Geschichte Apuliens lässt sich in Bari im Kleinen nachvollziehen, vor allem die normannischstaufi sche Epoche ist durch entsprechende Bauwerke bis heute in der Stadt präsent. Wir besichtigen die bedeutende romanische Basilika San Nicola im verwinkelten Altstadtkern. In der Krypta befi nden sich die im Jahr 1087 von Myra nach Bari überführten Gebeine des Heiligen Nikolaus. Mit dem majestätischen Stauferkastell im Westen der Altstadt sehen wir einen der eindrucksvollsten Wehrbauten Süditaliens. In den Programmablauf eingebaut ist der Besuch einer kleinen
Bäckerei, in der wir eine weitere Spezialität der Region serviert bekommen: Panzerotti (in Fett herausgebackene Pizzataschen) mit einem Gläschen Wein. Danach erleben wir das bezaubernde Städtchen Trani mit seiner prachtvollen, direkt am tiefblauen Meer gelegenen normannischen Kathedrale – für jeden Besucher Apuliens ein „Muss“. Ein weiterer Höhepunkt steht anschließend auf dem Programm: der berühmteste Stauferbau Italiens, das Castel del Monte, auch die Krone Apuliens genannt. Friedrich II. ließ diese majestätische Burganlage mit achteckigem Grundriss und acht Türmen als Jagdschloss erbauen. Schon die Zufahrt auf Castel del Monte, sein erstes Auftauchen hinter den sanften Hügeln, ist erhebend. Der Schlossbau zählt wegen seiner absoluten Harmonie zu den eindrucksvollsten profanen Bauwerken der Staufer und wurde zu einem der Wahrzeichen Apuliens.

 

6. Tag: Ostuni –Alberobello – Castellana Grotte (F, A)

Am Morgen gelangen wir im Zentrum Apuliens in die „weiße Stadt“ Ostuni. Hier erkunden wir das Labyrinth aus engen Gassen und weißen Häusern. Weiterfahrt in das malerische Alberobello im Landesinneren, welches für seine Trulli-Siedlung bekannt ist. Die weiß getünchten Häuser von Alberobello mit den charakteristischen kegelförmigen Dächern sind teilweise miteinander verbunden, so dass ganze Trulli-Straßenzüge entstanden sind. Das historische Zentrum ist von der UNESCO seit 1996 aufgrund seiner Vielzahl an Trullihäusern geschützt. Bei einem Spaziergang durch die Gässchen kommen wir zur Kirche Sant Antonio, welche ebenfalls die Form eines Trullo besitzt. In der Nähe der Stadt legen wir einen Stopp auf einem Weingut ein, wo uns ein Tröpfchen apulischer Weine mit kleinen Häppchen erwartet. Für die letzte Besichtigung des Tages begeben wir uns in die Unterwelt, in die größte Karsthöhle Italiens, die Grotte von Castellana, beginnend bei der sogenannten Grave, der gigantischen Eingangshalle. Bei einem Spaziergang durch das unterirdische Höhlensystem können wir einzigartige Stalaktiten und Stalagmiten bewundern.

 

7. Tag: Ausflug nach Matera und Altamura (F, A)

Die Gegend um Matera ist für ihr von Schluchten und Grotten geprägtes Hügelland bekannt. Ungewöhnlichstes Zeugnis dieser Grottenkultur bilden die Sassi von Matera, welche von
der UNESCO zum Weltkulturerbe deklariert wurden. Diese Tuffgrotten waren von frühgeschichtlicher Zeitbis nach dem Zweiten Weltkrieg bewohnt. Bei einem Spaziergang durch die „Strada panoramica dei Sassi“ sehen wir die Häuser- und Höhlenlabyrinthe und
entdecken eindrucksvolle Fotomotive. Zudem besichtigen wir die Felsenkirche Santa Maria de Idris. Danach Weiterfahrt nach Altamura, einer noch teilweise von Mauern umgebenen
Stadt, die einst „Löwin Apuliens“ genannt wurde. Hier erleben wir wieder eine kleine bezaubernde italienische Innenstadt mit einer Kathedrale aus der Stauferzeit. Altamura ist außerdem für das handwerklich hergestellte Altamura-Brot bekannt!

 

8. Tag: Rückflug nach Deutschland (F)

Da unser Rückfl ug nach München erst am Abend startet, verbringen wir den Tag zunächst entspannt auf dem Wochenmarkt von Fasano. Mittags haben wir Möglichkeit, in Savelletri, am Meer, ein Restaurant zu besuchen, bevor am Nachmittag noch ein Spaziergang durch das Küstenstädtchen Monopoli ansteht. Von hier gelangen wir zum Flughafen von Bari und fliegen zurück nach München. Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten. Der An- und Abreisetag dient der Erbringung der Beförderungsleistung.

 

(F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

Wichtige Hinweise

Einreisebestimmungen:
Für Reisen innerhalb der EU müssen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass
oder Personalausweis mitführen, der auf Wunsch den Einreisebehörden
vorzulegen ist. Jeder Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zollund
Devisenbestimmungen selbst verantwortlich. (Stand: Juni 2017)


Gesundheit und Impfungen:
Bei Einreise aus Deutschland nach Italien sind keine Impfungen vor-geschrieben.
Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender
des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen.


Klima:

Die durchschnittlichen Tagestemperaturen betragen im Mai ca. 20-25 Grad.
Wir empfehlen die Mitnahme von Übergangskleidung bzw. Sommerkleidung,
eine warme Jacke für den Abend, Regenschutz sowie Badesachen.


Reisebedingungen:
Es gelten die Reisebedingungen der RV Touristik. Weitere Hinweise erhalten
Sie mit den Reiseunterlagen. Sie reisen in ein fremdes Land, um neue Erlebnisse
und Eindrücke zu gewinnen – genießen Sie es und vergleichen Sie bitte
nicht alles mit den Verhältnissen in Deutschland.


Reiserücktritt:
Sie können jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten. Bei
Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person vom Gesamtpreis fällig:
bis 36. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises, maximal 250 EUR;
ab 35. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 30 % des Reisepreises;
ab 14. bis 8. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises;
ab 7. bis 1 Tag vor Reisebeginn: 70 % des Reisepreises;
am Abreisetag bzw. bei no show: 80 % des Reisepreises.


Zahlung des Reisepreises:
Mit Buchung wird eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig. Der Restbetrag
ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig.


Bitte beachten Sie:
Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem Zeitpunkt
der Drucklegung (Juli 2017). Eine Nachbelastung eventueller Erhöhungen
im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien müssen wir uns vorbehalten.

DIE WELT IST EIN BUCH. WER NIE REIST, SIEHT NUR EINE SEITE DAVON.